DJI – Phantom 3 Advanced im Drohnen Test

DJI – Phantom 3 Advanced im Drohnen Test

DJI ist der Marktführer in Beliebtheit und Performance für die Hobby-Drohnen. Die Phantom 3 Advanced ist fast gleich so leistungsstark wie sein großer Bruder Phantom 3 Professional. Primärer Unterschied der DJI Phantom 3 “Professional”-Version ist die höhere Auflösung der Kamera von bis zu 4K im Video-Modus (also beim Filmen) gegenüber der Full HD 2.7K-Auflösung bei der  DJI Phantom 3 “Advanced”-Variante. Außerdem hat die “Professional”-Serie ein Netzteil mit mehr Leistung zur schnelleren Ladung der Akkus. Phantom 3 Professional ist unser Testsieger. Wenn Sie keine 4K Kamera für Videoaufnahme brauchen, ist die Phantom 3 Advanced ein sehr guter Alternative.

Elegantes Design und hochwertiges Material:

Optisch sind alle Phantom 3 Varianten kaum zu unterscheiden. Der einzige Unterschied ist, Die Professional Version hat einen Gold-Sticker und die Advanced Version hat einen Silber-Sticker. Alle vier Modelle sehen sehr elegant und hochwertig aus und sind weiße Quadorocopter wie die zwei Generation. Die Abmessungen ist 29 x 29 x 18 cm (ohne Propeller) und er wiegt ungefähr 1,3 kg.

Lightbridge Funktion für mehr Reichweite – ein Genuss für das Fliegen

Ein besonderes technisches Highlight stellt das DJI Lightbridge-System dar (nicht in der Standard Version verfügbar). Mit diesem System ist es möglich, das Live-Bild der Kamera in bis zu 720p drahtlos auf das jeweilige Smartphone oder Tablet zu übertragen. Das dieser Funktion ist der Quadrocopter sehr stabil in der Luft zu halten und Sie werden das Flug genießen wenn Sie am Steuer sind.

[content-egg module=Youtube template=custom/simple]

Visuelle Positionierungssystems (VPS – Vision Positioning System)

Die DJI Phantom 3 Advanced bekommt auch von der DJI Inspire 1 das so genannte Vision Positioning System von Werk an mitintegriert. Dieses System, welches sich unterhalb des Quadrocopters befindet,misst kontinuierlich den Abstand zwischen Boden und Drohne mittels zwei Ultraschallsensoren und einer Kamera. Diese Daten werden stetig miteinander abgeglichen und ermöglichen einen stabilen und ruhigen Flug, selbst bei schlechtem GPS-Empfang und bei Flügen über abfallendem Gelände. Aber auch innerhalb von geschlossenen Räumen funktioniert dieses System sehr gut und hält die Phantom ruhig in der Luft. Mit diesem System ist die Phantom 3 Advanced noch einfacher zu steuern und hält unter fast allen Bedingungen selbstständig ihre Position.

4K Kamera – Professionale Videoaufnahme

Die DJI Phantom 3 Advanced liefert mit einer 2.7K Kamera die beste Video- Qualität und die Kamera reicht meistens für Hobbyisten. Fotos werden mit zwölf Megapixeln geknipst. Über die DJI Go App werden Grund-Einstellungen wie Weißabgleich oder Video-Format vorgenommen, sie informiert über Akkustand und WLAN Verbindung.  Eine 8-GB Speicherkarte ist im Lieferumfang enthalten.

Fazit: DJI PHANTOM 3 Advanced

Das Modell Phantom 3 Advanced bietet alles was eine guter Quadrocopter Pilot braucht. Mit ihrer neusten Technik genügt sie sogar Profi-Piloten mit hohen Ansprüchen. Aber auch als Einsteiger-Drohne können wir das Phantom 3 Advanced nur empfehlen.Mit ihrer umfassenden Technik (Lightbridge Funktion und das Vision Positioning System) ist sie sehr leicht zu fliegen und sehr stabil in der Luft zu halten. Vergleichbare Technik war bisher nur den weitaus teureren Modellen wie der DJI Inspire 1 (deutlich teuer und für Profis) vorbehalten. Holen Sie sich jetzt noch die DJI Advanced 3 Professional und lassen sie sich von ihren Flugkünsten begeistern. Sie werden es lieben. Wenn Sie mehr Geld und bessere Videoaufnahme brauchen, ist die Phamtom 3 Professional für Sie ein sehr guter Alternative (Unser Testsieger).

Die DJI Phantom 3 Advanced bietet Ihnen wirklich alles nötige, was ein Multikopter haben sollte. Vom Flug Spaß bis zum Fotograf. Alle können auf dieses tolle Flugobjekt zurückgreifen. Überzeugt? Dann viel Spaß beim Fliegen.

[content-egg module=Amazon template=custom/grid4]